Mannschaft

Karl HuckKARL HUCK, geboren 1960 in Karl-Marx-Stadt, Bäckerlehre, Volksmarine, Schiffsmotorenschlosser, Ausbildung zum Schiffstaucher. Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. 1985 Diplom als Puppenspieler. Engagement am Berliner Puppentheater, Arbeiten für Fernsehen und Rundfunk. Seit 1987 freiberufliche Arbeit als Regisseur und Autor. 1990 Gründung des Homunkulus-Figurentheaters Berlin. Lehraufträge, Professuren und Meisterkurse an der HdK Berlin, Humboldt- Universität Berlin sowie in der Ukraine, Dänemark und Norwegen. 1997 – 2000 Spielleiter im Theater der Hansestadt Wismar. 1998 Gründung der Seebühne Hiddensee als Sommerspielstätte des Homunkulus-Figurentheaters Berlin. Seit April 2004 Künstlerische Leitung der Seebühne Hiddensee und seit 2014 Spielleiter der Homunkulus Figurensammlung.

Wiebke VolksdorfWIEBKE VOLKSDORF, geboren 1978 auf der Insel Rügen, nach Schulzeit und Abitur (1996) Lehre zur Keramik-Porzellanmalerin in Meißen und in der Keramikwerkstatt von Kathrin Grünke „Narrenkeramik“ in Binz auf Rügen. 1999 Gesellenbrief. 2000 Studium an der Hochschule für Gestaltung und Technik in Wismar in der Fachrichtung Produkt- und Schmuckgestaltung. Künstlerische Mitarbeit, Organisation von Gastspielen und Festivals und technische Leitung in der Seebühne Hiddensee seit Sommer 2000. Szenische Ausstattung bei verschiedenen Produktionen der Seebühne. Eigene Ausstellungen, u. a. „Spielköpfe – Kopfspiel“ und „Meerweibchen“ (keramische Arbeiten und Assemblagen). Seit April 2004  Direktorin der Seebühne Hiddensee uns seit 2014 Geschäftsführerin der Homunkulus Figurensammlung.

Tatjana BartelTATJANA BARTEL, geboren 1975. Aufgewachsen in Strausberg (bei Berlin), Abitur 1996 am Theodor Fontane – Gymnasium Strausberg Seit 1997 Studium der Theaterwissenschaften an der HU-Berlin von 1983-2000, tänzerische Ausbildung als Mitglied des Kinder- und Jugend-Tanztheaters Strausberg mit zahlreichen Bühnenauftritten, Festivals und Tourneen und einem Förderpreis der Tanzfestspiele Rudolstadt für die Rolle des „Gestiefelten Katers“. 1998 Gründung der „Sophiengala“, einer monatlichen Varietéshow in der Studiobühne der Theaterwissenschaften der HU-Berlin (Organisation, Moderation u. eigene Beiträge). Verschiedene Praktika und Regieassistenzen in Fernsehproduktionen sowie kleine und größere Rollen in professionellen und studentischen Filmen. Seit 2001 schauspielerische und dramaturgische Mitarbeit in der Seebühne Hiddensee. 2005 Regiedebüt mit „King Kong“. Weitere Regiearbeiten folgten, u.a. bei „Baby Dronte“, „Hase und Igel“ und 2015 „Störtebeker“. Seit März 2016 ist Tatjana Bartel stellvertretende Vorsitzende im Verein Seebühne Hiddensee e.V..

Jette LundJETTE LUND, geboren 1937. Arbeit als Architektin 1965-1989, Theaterarbeit seit 1980. Studien an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“, Abteilung Puppenspielkunst. 1987 / 1994 Studium Theaterwissenschaft an Kopenhagen Universität, Magisterarbeit 1995: „Die fiktive Wirklichkeit und die wirkliche Fiktion, Elemente zur Theorie des Puppentheaters“. Seit 1992 dramaturgische Arbeiten mit Text und Produktion, Regie und Beratung für das „andere Theater“: Visuelles Theater, Animationstheater und -film, Objekttheater, „performance art“, Tanztheater und Puppentheater in Dänemark, Deutschland und Norwegen Vorlesungen und Lehrgänge in Virtuelles Theater, Dramaturgie des Bildes und andere Themen zu modernen Theaterformen und Grenzgebieten zu „performance art“. 2005-2006 mit Catherine Poher Initiator für „das Laboratorium“ am Odsherred Theater Schule. 1993-2000 Ausbildung für „Puppenmacher“ in Hanstholm.

Antje KönigANTJE KÖNIG, geboren 1966 in Potsdam. 1985 Abitur, anschließend bis 1989 Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin, Fachbereich Schauspiel und Puppenspiel, Diplom. 1989 bis 1991 Engagement am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin. 1991 bis 1997 Spielerin am HOMUNKULUS Figurentheater Berlin, dort auch eigene Produktionen. Gleichzeitig Arbeit als Dozentin an der „Ernst Busch“ Hochschule und an der Puppenmacherschule Hastholm (Dänemark) sowie Mitarbeit bei Fernsehproduktionen. 1997 – 2001 Engagement am Theater der Hansestadt Wismar 2002 Gründung des Hermannshof-Theaters und seither Koproduktionen mit der Seebühne Hiddensee.

Johann Karl KönigJOHANN KARL KÖNIG, geboren 1960 in Bucholz i. d. N. 1980 Abitur, danach landwirtschaftliche Ausbildung und 1983 bis 1987 Studium der Agrarwissenschaft in Witzenhausen (GH-Kassel). 1987/88 Theaterausbildung am Monsun-Theater Hamburg. 1988 bis 1995 Aufbau und Leitung des ökologisch und künstlerisch orientierten Projektes „Hermannshof“ in Wümme. 1991/92 Theaterschule „Johannes Galli“ in Freiburg/Br. 1992 Gründung des „Galli-Theaters“ Hamburg, seit 1993 Tourneen und ein Dokumentarfilm. Weitere Ausbildung in Hamburg, parallel dazu eigene Theaterproduktionen und Zusammenarbeit mit dem HOMUNKULUS Figurentheater Berlin und der Seebühne Hiddensee. 1999 bis 2001 Engagement am Theater der Hansestadt Wismar als Schauspieler und Puppenspieler, 2002 Gründung des HERMANNSHOF-THEATERS.

Tobias MorgensternTOBIAS MORGENSTERN, geboren 1960 in Dresden, seit dem 6. Lebensjahr Akkordeon-Unterricht, Teilnahme und Preise bei Wettbewerben Ab 1976 Studium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar Hauptfach Akkordeon und Komposition. 1981 Staatsexamen und Diplomarbeit, Lehrauftrag an der Musikhochschule in Weimar für Musiktheorie und Improvisation, 1983 tätig als Musikdramaturg und Arrangeur 1987 Gründung der Gruppe L’art de Passage, freischaffend tätig als Akkordeonist, Komponist, Arrangeur, Produzent. 1988 Auszeichnung mit dem Bobby als „Bester Musiker des Jahres“ Kategorie Extra (Weltmusik). 1998 – Gründung eines eigenen Theaters „Theater am Rand“ in Zollbrücke im Oderbruch. 2001 – Lehrauftrag für Akkordeon – Improvisation an der Berliner Musikhochschule „Hanns Eisler“. 2001 – „Titanic“ Theaterproduktion mit Karl Huck, Seebühne Hiddensee. Tourneen in Arabien, Asien, Europa, zahlreiche Filmmusiken und ca. 50 CD – Produktionen sowie Studiotätigkeit mit renommierten Künstlern aus dem In- und Ausland.

Nino SandowNINO SANDOW, geboren in Berlin, ausgebildeter Opernsänger, Schauspieler, Regisseur (Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“). Arbeiten als Schauspieler und Komponist am Berliner Ensemble unter Peter Zadek, Fritz Marquardt, Josef Szeiler, Carlos Medina und Armin Petras. Inszenierungen am Berliner Ensemble, verschiedene Soloabende, Winterreise a capella, Arthur Rimbaud – die afrikanische Reise, Taschenpostille von Bertolt Brecht. Gastspiele in Amerika, Belgien, Frankreich, Italien, Holland, Arbeiten in diversen Fernseh- und Filmproduktionen, CD Veröffentlichungen mit Max Goldt, Jens Karsten Stoll und Michael Dubach. Seit 2005 Regiearbeiten am Puppentheater Magdeburg.

Katharina SchimmelKATHARINA SCHIMMEL, geboren 1967 in Berlin. Nach der Schulzeit Berufsausbildung als Facharbeiter für Schreibtechnik und Arbeit als Kindergärtnerin. 1991 bis 1994 Ausbildung zur Damenschneiderin, seit 1990 Mitarbeit als Ausstatterin beim HOMUNKULUS Figurentheater Berlin. 1999 bis 2001 Engagement als Ausstatterin und Spielerin am Theater der Hansestadt Wismar. Regelmäßige Koproduktionen mit der Seebühne Hiddensee.

Holger TeschkeHOLGER TESCHKE, geboren 1958 in Bergen / Rügen Berufsausbildung und Arbeit als Schiffsmaschinist, Studium der Schauspielregie und -dramaturgie in Berlin, 1985 – 1987 Regisseur und Dramaturg am Theater Senftenberg, 1987 – 1999 Dramaturg / Autor am Berliner Ensemble, seit 2000 Professuren in den USA International tätig mit Stücken, Lyrik, Prosa, Essays, Kolumnen, Kritiken, Übersetzungen, Inszenierungen, Theaterworkshops und Gastprofessuren. Seit 2006 künstlerische Zusammenarbeit mit der Seebühne Hiddensee (Dramaturg und Regisseur).

Barbara Weinhold Günter WeinholdBARBARA und GÜNTER WEINHOLD, die „Puppeneltern“ aus Berlin BARBARA WEINHOLD: Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, Abschluss als Theatermaler/Plastikerin selbstständig als Grafikerin und Kostümbildnerin. GÜNTER WEINHOLD: Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden Abschluss als Theatermaler/Plastiker selbstständig als Theaterplastiker und Ausstatter für Puppentheater. Gemeinsames Atelier in Berlin Produktionen für Film, Fernsehen, Puppentheater, Theater und private Auftraggeber im europäischen Raum. Lehrtätigkeit und Zusammenarbeit an Figurentheatern und Schulen in Deutschland, Dänemark, Norwegen, Frankreich und der Schweiz. Durchführung von Lehrgängen auf Anfrage.

Stefanie WittSTEFANIE WITT, geboren 1988 auf der Insel Rügen 2001 Praktikum an der Seebühne Hiddensee, nach abgeschlossener Schulausbildung an der Regionalen Schule mit Grundschule Insel Hiddensee, 2004 Lehre zur Verwaltungsfachangestellten / Landesverwaltung in Stralsund, nach Abschluss der Lehre 2007 wieder auf Hiddensee. 2010 „Das hässliche Entlein“ Theaterproduktion mit Seebühne Hiddensee, weitere Produktionen in Vorbereitung, Technische Betreuung der Vorstellungen.

Christian WerdinCHRISTIAN WERDIN, Jahrgang 1953, Schiffbau, Theologie, Theater. 1975 Puppentheater Neubrandenburg, ab 1979 freiberuflich in Berlin als Ausstatter für Puppentheater, Bühnenbildner und Bildhauer. Verband Bildender Künstler in der DDR. Arbeiten für theater Zinnober, Schauspielschule „Ernst Busch“, verschiedene Theater und Puppenspieler. Ausstellungsgestaltungen Holz- und Granitskulpturen. Seit 1987 Leitung von Workshops. 2009 – 2012 Puppengestalter am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen, danach wieder freischaffend in der Uckermark  Personalausstellungen in Berlin, Erlangen (Szenografie-Preis des Festivals), Wismar, Bautzen. Ausstellungsbeteiligungen in Berlin, Prag, Paris, Novi Sad, Dresden, Halle, Meiningen, Schwedt, Magdeburg. Mitglied im Bund der Szenografen.

_kayzeisbergKAY ZEISBERG, 1965 in Dresden geboren, Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“, Abschluss als Diplom-Musikpädagoge, Praktikantenzeit als Bühnen- und Orchestermusiker an Dresdner Theatern, erstes Musikerengagement in Schwerin. Ende der 1980er Jahre Wechsel zum Kulturmanagement mit Dramaturgie, Publizistik, Produktions- und Tourneeleitung. Mehrjährige Theatererfahrung (Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik, Oper Leipzig / Musikalische Komödie, Konzertdirektion EURO-Studio Landgraf). Ab 2001 selbständig mit Webdesign und Medienberatung, 2001 – 2006 auf Hiddensee. Seither künstlerische Zusammenarbeit mit der Seebühne, 2012 – 2016 Vorstandsvorsitzender des Fördervereins Seebühne Hiddensee e.V. Lebt heute als Schriftsteller in Leipzig (2012 „Marmorpalast“, 2013 Hiddenseeroman „Suploch“, 2015 „Herr Luna“). 2014 Kulturpreis der slowakischen Stadt Piešťany.